Gruppenreisen 2-Tage

Hier einige Vorschläge für 2-Tagesreisen!
Alle Vorschläge können nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Chiemsee-Reit im Winkl

Schloss Herrenchiemsee – Winklmoosalmxm-agenturbild_10_134

Der Chiemchau, das Land um das bayerische Meer, den Chiemsee,  ist eine Bilderbuchlandschaft. Keine heroische Landschaft, sondern lieblich und heiter: sanfte Hügel, grüne Wälder, verträumte Moore, idyllische Dörfer, Bäche, Flüsse und Seen, in denen es noch Forellen, Hechte und Renken gibt.

Reisevorschlag:
1. Tag: Abfahrt am frühen Morgen am Heimatort.  Fahrt über München an den Chiemsee. Mit dem Schiff fahren Sie auf die Herreninsel. Mit Blick auf die herrliche Landschaft können Sie im Schlosshotel Herrenchiemsee Mittag essen. Anschließend besichtigen Sie das Schloss Herrenchiemsee von Ludwig II. mit einer Führung. Weiter geht es zur Fraueninsel mit ihrem Wahrzeichen, dem Kampanile des Benediktinerinnen-Klosters. Anschließend Weiterfahrt nach Halfing. Übernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück starten Sie den Chiemsee entlang über Bernau und Grassau nach Reit im Winkl. Nach einem Bummel durch den Ort fahren Sie über Seegatterl mit dem Bus die Mautstraße hinauf zur Winklmoosalm. Sie haben die Möglichkeit, beim Mittagessen die herrliche Aussicht zu genießen und eine leichte Wanderung zu unternehmen, bevor Sie die Heimreise antreten. Rückkehr gegen 20.00 Uhr.

Die Klassikerstädte Thüringens

Erfurt und Weimar

Thüringen muss man gesehen, erlebt und geatmet haben. In fast jeder Stadt können Sie auf den Spuren großer Klassiker wandeln, ein Schlösschen besichtigen oder moderne Kunst genießen. Thüringens Städtekultur ist reich, lebendig und herzerfrischend jung – wir laden Sie auf eine Entdeckungsreise durch ein Land voller spannender Facetten ein.

Reisevorschlag:
1. Tag: Abfahrt am frühen Morgen am Heimatort.  Fahrt über Suhl nach Erfurt. Hier nehmen Sie nach dem Mittagessen an einer Stadtführung teil. Es erwarten Sie das monumentale Ensemble von Dom und Severikirche mit der über 500 Jahre alten weltberühmten und klangvollen Glocke Gloriosa, die reichen Patrizier-und reizvollen Fachwerkhäuser sowie die vielen Kirchen. Weiterfahrt nach Weimar und Übernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie bei einer Stadtführung Weimar kennen. Auf engstem Raum erleben Sie Klassik und Moderne und erfahren ganz nebenbei Anekdoten über Goethe und Schiller sowie ihre Zeitgenossen. Sie sehen das Rathaus, das Lucas-Cranach-Haus, die Hofapotheke, das Residenzschloss, das Fürstenhaus und vieles mehr. Nach dem Mittagessen treten Sie die Heimreise an. Rückkehr gegen 20.00 Uhr.

Bayerischer Wald

Zu Gast im Bergland der Glasbläserxm-agenturbild_10_077

Der Gebirgszug zwischen Donau und Moldau war schon im Mittelalter wegen seiner Reichtümer an Quarz und Holz ein Zentrum der Glasherstellung. Noch heute kann man auf den Spuren der Glasbläser wandeln und dabei endlose Wälder und sonnige Wiesen durchstreifen.

Reisevorschlag:
1. Tag: Abfahrt am frühen Morgen am Heimatort.  Anreise nach Furth im Wald. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie mit einem Fremdenführer eine Rundfahrt durch den Bayerischen Wald. In Neukirchen bei Hl. Blut wandeln Sie noch auf den Spuren der Wallfahrer und besichtigen die Wallfahrtskirche. Am herrlich im Schatten des Großen Arber gelegenen Arbersees haben Sie die Möglichkeit, einen kurzen Spaziergang zu unternehmen. In einer Bärwurzerei erfahren Sie einiges über das Geheimnis der Bärwurz und sind zu einer Kostprobe eingeladen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Nach dem Frühstück können Sie im Glasdorf Arnbruck den Werdegang des Glases vom glühend heißen Ofen bis zum fertig veredelten Produkt miterleben. Schauen Sie dem Glasbläser, Graveur und Glasschleifer über die Schulter und gewinnen Sie so einen Einblick in diese zerbrechliche Kunst. Mit eine reichen Auswahl und fachkundigem Personal haben Sie Gelegenheit zum günstigen Einkauf ab Produktionsstätte. Anschließend treten Sie die Heimreise an.

Berchtesgadener Land – Königssee

„Die Perle der Alpen am Fuße des Watzmanns“xm-agenturbild_30_063

Spannend, vielseitig, wunderschön. Mächtige Berge, romantische Täler, einmalige Augenblicke: Das Berchtesgadener Land bietet einzigartige Kulissen für einen unvergesslichen Urlaub. Es ist die besondere Mischung aus Kultur und Natur, die Menschen aus der ganzen Welt nach Berchtesgaden zieht.

Reisevorschlag:
1. Tag: Abfahrt am frühen Morgen am Heimatort.  Fahrt über München an den Königsee. Heute erleben Sie das eindrucksvolle Berchtesgadener Land am Fuße des Watzmanns. Sie fahren mit dem Schiff auf dem Königsee zur berühmten Wallfahrtskirche St. Bartholomä, die schon zahlreiche Maler inspirierte. Lauschen Sie dem beeindruckenden Königsee-Echo und genießen Sie den herrlichen Ausblick auf die Berge. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Nach dem Frühstück besuchen Sie das neu gestaltete Salzbergwerk in Berchtesgaden. Nach der traditionellen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie unter Tage ein faszinierendes Schauspiel mit Musik, Licht und Illuminationen. Den Höhepunkt erleben Sie bei der Floßfahrt über den tiefstgelegenen Bergsee, dessen Wasser  kristallklar unter einer faszinierenden Lichtershow erstrahlt. Über die Roßfeldhöhenringstraße fahren Sie in die einmalige, hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes. Dort erwarten Sie ein herrlicher Rundblick auf das gewaltige Bergmassiv des Hohen Göll, den Kehlstein, das Tennen- und Dachsteingebirge, den Untersberg sowie das unvergleichliche Berchtesgadener- und Salzburger Land. Anschließend Heimfahrt.

Colmar und Straßburg

„Zauberhaftest Elsass“

Einmalige Landschaften, malerische Städtchen mit schönen Fachwerkhäusern, eine vorzügliche Küche, köstliche Weine, das vielfältige Kulturerbe und die Liebenswürdigkeit der Menschen werden Sie begeistern.

Reisevorschlag:
1. Tag: Abfahrt am frühen Morgen am Heimatort.  Fahrt über Heilbronn – Karlsruhe nach Colmar. Möglichkeit zum Mittagessen. Anschließend Bähnchenfahrt durch Colmar mit Erklärungen. Sie lernen den Charakter dieser Stadt kennen und sehen das Pfisterhaus, das Gerberviertel und „Klein Venedig“. Entlang der Elsässischen Weinstraße kommen Sie nach Riquewihr, genannt das „Elsässische Rothenburg“. Aufenthalt. Weiterfahrt ins Hotel und Übernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück geht es nach Straßburg. Bei einer Stadtführung sehen Sie Straßburgs Sehenswürdigkeiten, den Stadtteil Petite France, den Sitz der Europäischen Institutionen und das Straßburger Münster. Das Mittagessen kann entweder in Straßburg oder auf deutscher Seite eingenommen werden. Anschließend Heimfahrt durch den Nordschwarzwald über Freudenstadt – Nagold – Stuttgart. Auf Wunsch kann noch eine Einkehr eingeplant werden.